07.02.2020

Behling bleibt weiter Vorsitzender der THW- Helfervereinigung Bad Lauterberg

Ortsverband und Helfervereinigung richteten Jahresversammlung und Jahresanfangsdienst aus.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der THW-Helfervereinigung Bad Lauterberg, die zeitgleich mit dem Jahresanfangsdienst des THW-Ortsverbandes stattfand, wurde Klaus Richard Behling erneut zum Vorsitzenden der THW-Helfervereinigung gewählt. Er setzte sich gegen Axel Ludwig durch, der aus den Reihen der Versammlung vorgeschlagen wurde.

Stellvertretender Vorsitzender ist Björn Blume, Kassenwart Jürgen Kuhnert, Schriftführer Klaus-Dieter Kleinecke. Die Position des THW-Jugendwartes wurde in der Veranstaltung nicht gewählt, da dieser satzungsgemäß, nach externer Wahl in der THW-Jugendgruppe zu einem späteren Zeitpunkt berufen wird.

Gute Zusammenarbeit der Wehren und Hilfsorganisationen
Dirk Töpperwien ist dem THW seit 60 Jahren treu

Zuvor aber konnte der Ortsbeauftragte des THW, Yves-René Lyko, zahlreiche Helfer und Gäste in der Unterkunft Bahnhofstraße in Bad Lauterberg begrüßen. Er erwähnte die gute Zusammenarbeit zwischen THW und den Feuerwehren, den benachbarten Hilfsorganisationen sowie der Reservistenkameradschaft Bad Lauterberg und erinnerte in diesem Zusammenhang an die gemeinsame Rettungsübung, die im vergangenen Jahr erneut im Steinbruch Osterhagen stattgefunden hat. Außerdem berichtete er über die Einsätze des vergangenen Jahres. Des Weiteren bedankte er sich für eine Geldspende in Höhe von 444 Euro, die die THW-Helfervereinigung von der Verantwortlichen der Facebook-Gruppe „Lauterberger helfen sich“, Manuela Koch, erhalten hatte.

Aus Politik und Verwaltung konnten insbesondere Bürgermeister Dr. Thomas Gans und der Vorsitzende des Rates der Stadt Bad Lauterberg, Rolf Lange, begrüßt werden.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung standen dann die Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Unter anderem wurde der THW-Ortsbeauftragte a. D., Dirk Töpperwien, für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für 30 Jahre Zugehörigkeit zum THW wurde Ralf Hoffmann ausgezeichnet, der in Vergangenheit auch als Ortsbeauftragter und Stellvertreter fungierte. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Dominik Bieling geehrt.

Außerdem erhielt THW-Helfer Lukas Frenschok eine Urkunde für seinen vorbildlichen Einsatz bei der Bekämpfung des Moorbrandes in Meppen. Nils Kather konnte in seinem Amt als stv. Ortsbeauftragter bestätigt werden.

Im Zuge der Jahreshauptversammlung der THW-Helfervereinigung begrüßte der Vorsitzende Klaus Richard Behling weitere Gäste der Feuerwehr sowie den Ehrensprecher des THW-Landesverbandes Hamburg, Bernd Balzer, und den Ehrenkreisbrandmeister des Alt-Kreises Osterode, Heinz Gärtner. In seiner Eingangsrede erwähnte Behling, wie wichtig Ehrenamt und ehrenamtliches Engagement seien und versuchte auch Fragen, die im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten stehen, insbesondere für das THW, zu beantworten. Die musikalische Umrahmung übernahm der Waldarbeiter-Instrumental-Verein St. Andreasberg unter der Leitung des Stabführers Karl-Heinz Plosteiner.

Im Anschluss fand das traditionelle Grünkohlessen statt und Helfer, Mitglieder und Gäste konnten in gemeinsamen Gesprächen feststellen, wie ähnlich Probleme und Gemeinsamkeiten bei der Bewältigung von Zivilschutzaufgaben sind.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: